Neuigkeiten

3D heute. Und morgen.

Das Start-up "AM Metals GmbH" startet durch

AM Metals Logo

Unter Inspiration des Konsortiums AGENT-3D wurde die AM Metals GmbH vom Vereinsmitglied Florian Wendt gegründet.

Das Unternehmen befasst sich mit der Entwicklung neuer Applikationen (Einsatzfälle, Bauteile, Prozesse, Materialien) für den 3D-Druck mit Metall. Der Geschäftsführer Florian Wendt und seine 14 motivierten Mitarbeiter schaffen gemeinsam unter dem Credo „Gemeinsam mit unseren Partnern gestalten wir die industrielle Zukunft einer faszinierenden Technologie“. Momentan befindet sich die Firma im Aufbau. Im September werden zwei Anlagen der Firma EOS installiert.
AGENT-3D wünscht dem Start-up einen kreativen Start und eine erfolgreiche Zukunft!

Zurück

© DMG / DMRC

Der Herbst startet mit zwei weiteren, interessanten Konferenzen. AGENT-3D-Mitglieder erhalten Rabatt ...

Im Rahmen ihrer 5-tägigen Forschungsreise nach Tokyo stellte Dr. Elena López, Geschäftsführerin des AGENT-3D e.V. ...

Grünes Licht

Verbesserung von Flüssigkeitsraketenantrieben, dimensionsstabile Strukturen, Supportsimulation, neue Verzahnungskonzepte für E-Fahrzeuge...

Prof. Leyens erhält Adjunct Professor der University of Waterloo, Ontario, Kanada

„Die Entwicklungen in der Additiven Fertigung verlaufen so rasant und verlangen eine interdisziplinäre Zusammenarbeit,...

Diese und weitere rechtliche Fragestellungen betrachtete die TU Berlin in Verbindung mit der Additiven Fertigung im Rahmen des Projekts AGENT-3D_Basis.

Rund 150 Experten aus Industrie und Forschung tauschten sich vom 20. bis 21. Februar 2019 auf der Fachtagung "WerkstoffPlus Auto".

Anlässlich der 3rd International Conference Additive Manufacturing 2019 in Dresden nutzten Wissenschaftler die Gelegenheit...

Das vergangene Jahr 2018 endete höchst erfreulich, denn November 2018 konnte das Projekt AGENT-3D_Basis ...

Bereits zum achten Mal in Folge fand diesen Sommer die TalentAkademie des bundesweiten Talentförderzentrums Bildung & Begabung statt...

Am 29. August versammelten sich 20 Vertreter aus der Industrie am Fraunhofer IWS, um über Potential und Herausforderung zu lernen und zu diskutieren...