Neuigkeiten

3D heute. Und morgen.

Jetzt anmelden: 3D-Druck-Workshop mit YXLON

Am 29. August 2018 lädt der Hersteller für industrielle CT- und Röntgensysteme Yxlon und das Fraunhofer IWS zum kostenfreien 3D-Druck-Workshop in Dresden. Der Fokus liegt auf Voraussetzungen und Prozessen, Möglichkeiten und Grenzen praktischer Anwendungen, Qualitätssicherung und  Qualitätskontrolle.

Programm:

10:00 Begrüßung
10:15 Additive Fertigung heute – Technologieüberblick und neueste Entwicklungen
         (Fraunhofer IWS)
10:45 Generative Fertigung mit Lichtbogen und Draht (3DMP®)
          Ist-Stand und Potentiale einer vielversprechenden Technologie (Gefertec GmbH)
11:15 AM im Gasturbinenbau – Herausforderungen und Chancen (Siemens, Berlin)
11:45 Typische Fehlerquellen an 3D gedruckten Teilen und Aspekte der Qualitätssicherung
          anhand von praktischen Beispielen (YXLON)

12.30 Mittagspause

13.30 Besichtigung der Fertigung im Additive Manufacturing Center Dresden (AMCD)
14.15 Besichtigung der Qualitätskontrolle
15.00 Technische Absicherung von Urheberrechten und gewerblichen Schutzrechten
           (
Fraunhofer IWS)
16.00 Ende der Veranstaltung

 

--> Veranstaltungsflyer mit detaillierten Informationen

 

Die Veranstaltung und Verpflegung ist für angemeldete Teilnehmer kostenfrei.

Bitte registrieren Sie sich für eine Teilnahme bis zum 15. August 2018 bei Frau Sevil Peri,
Tel. 040 – 527 29 110, Sevil.Peri@hbg.yxlon.com

 

Zurück

AGENT3D Kreativworkshop
© Fraunhofer IWS Dresden

Mehr als 20 Vertreter aus Industrie und Forschung folgten am 01.09.2015 der Einladung von Prof. Dr.-Ing. Christoph Leyens. In einem lebendigen Diskurs tauschten sich Unternehmen wie Evolve, IAV GmbH, Bombardier Transportation, Volkswagen-Motorenwerk Chemnitz, Bosch-Siemens Hausgeräte GMBH, Nemak GmbH oder die TU Dresden über deren Einsatz der additiv-generativen Fertigung aus.

Diodenlaser und Draht – ein starkes Team
© Fraunhofer IWS / Jürgen Jeibmann

Erstmalig konnte auf der diesjährigen LASER World of PHOTONICS in München die für den Einsatz mit dem Hochleistungs-Diodenlaser optimierte Drahtbearbeitungsoptik zum richtungsunabhängigen Auftragschweißen und Generieren präsentiert werden.

Prof. Leyens übernimmt die Führung im Themennetzwerk MatWerk

"Interdisziplinarität befeuert Innovationen!“, so Prof. Leyens. Ziel ist es daher, die Kooperation der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik mit anderen Themennetzwerken entschieden voranzutreiben.

Internationaler Expertentreff zur Additiven Fertigung in Dresden
© Fraunhofer IWS Dresden

160 Experten und Einsteiger aus 23 Ländern nahmen erstmalig an einem 2tägigen, sehr vielversprechendem Symposium am Fraunhofer IWS teil, welches schon im kommenden Jahr seine Fortsetzung findet

Additiv-generative Fertigung von thermisch hoch belasteten Bauteilen aus Nickel-Superlegierungen
© Fraunhofer IWS / Jürgen Jeibmann

Durch eine neu entwickelte, additiv-generative Technologie können Bauteile aus hochwarmfesten Legierung schnell und kostengünstig hergestellt werden