Neuigkeiten

3D heute. Und morgen.

Stellungnahme zur Additiven Fertigung veröffentlicht

Die Deutsche Akademie für Technikwissenschaften (acatech), die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften veröffentlichten eine gemeinsame Stellungnahme zur Additiven Fertigung.

 

Die Stellungnahme erfolgte unter Mitwirkung von 8 Autoren aus den AGENT-3D-Reihen: Darunter Prof. Christoph Leyens (Vorstandsvorsitzender des AGENT-3D e.V., Direktor des Instituts für Werkstoffwissenschaft der TU Dresden, Mitglied der Institutsleitung des Fraunhofer IWS Dresden und Sprecher des acatech Themennetzwerks „Materialwissenschaft und Werkstofftechnik“), Martin Schäfer (Vorstandsmitglied AGENT-3D e.V., Siemens AG) und Prof. Gerd Witt (Beiratsvorsitzender AGENT-3D, Inhaber Lehrstuhl für Fertigungstechnik an der Universität Duisburg-Essen) sowie Prof. Dr. Jürgen Gausemeier (Universität Paderborn), Prof. Dr. Günther Seliger (TU Berlin) , Prof. Dr. Dr. Jürgen Ensthaler (TU Berlin), Prof. Dr. Dr. Eckart Uhlmann (TU Berlin), André Bergmann (Fraunhofer IPK) und Andreas Berkau (citim).

Die erste von zwei Stellungnahmen behandelt die Schwerpunkte industrielle Produktion, Wertschöpfungsnetze und Geschäftsmodelle. Sie geht sowohl auf den Status quo als auch auf die erwarteten Entwicklungen ein: Welche Rolle werden additive Fertigungsverfahren in der digitalen, vernetzten Industrieproduktion der Zukunft spielen? Revolutioniert die Technologie die industrielle Produktion? Wie wirkt sich Additive Fertigung auf die Wertschöpfung aus? Welche Handlungsoptionen lassen sich daraus für Politik Wirtschaft und Wissenschaft ableiten?

 

Die PDF steht Ihnen zum kostenfreien Download auf der acatech Website zur Verfügung:

http://www.acatech.de/de/publikationen/stellungnahmen/kooperationen/detail/artikel/additive-fertigung.html

Zurück

© Fraunhofer IWS

Vom 11.-12. Dezember 2019 geht die mittlerweile erfolgreiche Veranstaltungsreihe "HyMaPro" in die nächste Runde.

Die zahlreichen Diskussionen über die Zukunft der additiven Fertigung kommen zu den unterschiedlichsten Ergebnissen...

Ein 3D-Druckvertrag regelt die Verpflichtungen der Parteien bei der Herstellung eines additiv-generativen Bauteils...

© DMG / DMRC

Der Herbst startet mit zwei weiteren, interessanten Konferenzen. AGENT-3D-Mitglieder erhalten Rabatt ...

Im Rahmen ihrer 5-tägigen Forschungsreise nach Tokyo stellte Dr. Elena López, Geschäftsführerin des AGENT-3D e.V. ...

Grünes Licht

Verbesserung von Flüssigkeitsraketenantrieben, dimensionsstabile Strukturen, Supportsimulation, neue Verzahnungskonzepte für E-Fahrzeuge...

Prof. Leyens erhält Adjunct Professor der University of Waterloo, Ontario, Kanada

„Die Entwicklungen in der Additiven Fertigung verlaufen so rasant und verlangen eine interdisziplinäre Zusammenarbeit,...

Diese und weitere rechtliche Fragestellungen betrachtete die TU Berlin in Verbindung mit der Additiven Fertigung im Rahmen des Projekts AGENT-3D_Basis.

Rund 150 Experten aus Industrie und Forschung tauschten sich vom 20. bis 21. Februar 2019 auf der Fachtagung "WerkstoffPlus Auto".

Anlässlich der 3rd International Conference Additive Manufacturing 2019 in Dresden nutzten Wissenschaftler die Gelegenheit...