Neuigkeiten

3D heute. Und morgen.

Stellungnahme zur Additiven Fertigung veröffentlicht

Die Deutsche Akademie für Technikwissenschaften (acatech), die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften veröffentlichten eine gemeinsame Stellungnahme zur Additiven Fertigung.

 

Die Stellungnahme erfolgte unter Mitwirkung von 8 Autoren aus den AGENT-3D-Reihen: Darunter Prof. Christoph Leyens (Vorstandsvorsitzender des AGENT-3D e.V., Direktor des Instituts für Werkstoffwissenschaft der TU Dresden, Mitglied der Institutsleitung des Fraunhofer IWS Dresden und Sprecher des acatech Themennetzwerks „Materialwissenschaft und Werkstofftechnik“), Martin Schäfer (Vorstandsmitglied AGENT-3D e.V., Siemens AG) und Prof. Gerd Witt (Beiratsvorsitzender AGENT-3D, Inhaber Lehrstuhl für Fertigungstechnik an der Universität Duisburg-Essen) sowie Prof. Dr. Jürgen Gausemeier (Universität Paderborn), Prof. Dr. Günther Seliger (TU Berlin) , Prof. Dr. Dr. Jürgen Ensthaler (TU Berlin), Prof. Dr. Dr. Eckart Uhlmann (TU Berlin), André Bergmann (Fraunhofer IPK) und Andreas Berkau (citim).

Die erste von zwei Stellungnahmen behandelt die Schwerpunkte industrielle Produktion, Wertschöpfungsnetze und Geschäftsmodelle. Sie geht sowohl auf den Status quo als auch auf die erwarteten Entwicklungen ein: Welche Rolle werden additive Fertigungsverfahren in der digitalen, vernetzten Industrieproduktion der Zukunft spielen? Revolutioniert die Technologie die industrielle Produktion? Wie wirkt sich Additive Fertigung auf die Wertschöpfung aus? Welche Handlungsoptionen lassen sich daraus für Politik Wirtschaft und Wissenschaft ableiten?

 

Die PDF steht Ihnen zum kostenfreien Download auf der acatech Website zur Verfügung:

http://www.acatech.de/de/publikationen/stellungnahmen/kooperationen/detail/artikel/additive-fertigung.html

Zurück

Tag der deutschen Einheit
Staatsministerin Dr. Eva-Maria Stange besucht AGENT-3D

Bei der diesjährigen bundesweiten Festveranstaltung zum Tag der Deutschen Einheit bot die sächsische Landeshauptstadt Dresden der Forschung und Wissenschaft die Gelegenheit sich auf dem Neumarkt zu präsentieren.

Größtes Forschungsvorhaben
© 2016 Carbon Composites e.V.

Die aktuelle Ausgabe des Carbon Composites Magazin (3/16) stellt das Zentrum für additive Fertigung in Dresden vor.

Im Interview der freien Presse beschreibt Florian Wendt, der Geschäftsführer der AM Metals GmbH, die Entstehungsgeschichte seiner Firma, seine Visionen und die Verbindung zu AGENT-3D.

ISAM 2017
© Fraunhofer IWS Dresden

Anfang des kommenden Jahres 2017 treffen sich die Experten additiver Fertigung zum zweiten Mal in Dresden.

Mit dem größten Portfolio an relevanten additiven Fertigungsverfahren und Werkstoffen bildet Dresden...

Unter Inspiration des Konsortiums AGENT-3D wurde die AM Metals GmbH vom Vereinsmitglied Florian Wendt gegründet.

Informationsplattform 3D-Druck und Recht

Pünktlich zum 31. Mai 2016 ging die "Informationsplattform 3D-Druck und Recht" unseres Partners TU Berlin online.

© Fraunhofer IWS Dresden

Dresden präsentiert sich als Zentrum für 3D-Druck auf der HANNOVER MESSE 2016. Auch der AGENT-3D e.V. ist vertreten.

© Fraunhofer IWS Dresden

Am 09. Februar 2016 fand in Dresden im Fraunhofer IWS der AGENT-3D Tag statt.

Wir blicken auf einen informativen und interessanten AGENT-3D Tag zurück und freuen uns auf folgende Veranstaltungen.

© Fraunhofer IWS Dresden

Das Kick-Off-Treffen des Vorhabens AGENT-3D_Basis_Rahmenbedingungen fand am 11. Januar 2016 in Dresden statt.